Test des Dye DAM FSR Kits

Aktualisiert: Jan 12


Das Imperi…. ähhh Dye schlägt zurück!


Nachdem die First Strike Rounds (FSR) im letzten Jahr so konsistent in ihrer Form waren wie zuletzt Premium-Paint aus China, kontert Dye mit einem Upgrade Kit für die DAM. Dieses Kit soll nach firmeneigenen Aussagen die Zuführungsprobleme mit FSR gänzlich beheben und den Ruf der DAM als zuverlässigen Markierer wiederherstellen *Hust*.


Was lässt Dye über den virtuellen Tresen wandern?


  • Einen neuen Bolt-Tip

  • Ein sog. „L-Bracket“ (es gibt echt keinen besseren Namen dafür – ehrlich!)

  • Montagematerial (aka 2x Schrauben)


Recht wenig möchte man denken, aber gut, mit 20-25 Euro sind die Teile noch halbwegs fair bepreist.


Wichtig: Informiert euch vor dem Einbau über die Rechtslage in eurem Land. Die Upgrade-Teile könnten ggf. die Legalität eures Markierers gefährden. Ergo verbaut dieses Teil im Zweifel nur im Ausland. So wie unser Kollege von Czech Ops.


Optischer Vergleich der alten Teile mit den neuen blau eloxierten Upgrades.


Können die Teile etwas?

- Zeit für den Test!


Setup

  • Tschechien

  • Dye DAM ohne Mods (Standardbolzen [Boxrotor-Bolt], originaler Lauf, originale Follower)

  • 2 verschiedene Arten von Federn in den Mags (Original [hart] sowie aus den DMAGs [weich])

  • 100 First Strikes (variierend in Farbe und Herstellungsdatum/Charge)

  • FSR Kit von Dye (natürlich!)

Falls ihr euch den ganzen Test (und zusätzliche Infos) reinziehen wollt, dann gehts hier ab zum Youtube-Video.


Ergebnis

Bis auf einen (zugegeben komischen) Leerschuss zwischen den Schüssen (irgendwo bei Schuss vier und fünf im ersten Mag) lief alles perfekt! Das heißt, alle First Strikes fanden unbeschadet ihr Ziel – Mission erfüllt.


Fazit

Wer den Plan hat, hin und wieder FSR zu schießen, der sollte hier eigentlich zugreifen. Das Kit dürfte keine Probleme bei Roundballs bereiten und verschießt selbst FSR, die noch bei Oma unterm Sofa zu finden waren (oder so ungefähr). Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man aber doch die härteren originalen Federn im Magazin lassen. Grundsätzlich haut es aber anscheinend auch mit den weicheren DMAG Federn hin (keine Gewähr das es mit den noch weicheren Federn von Planet Eclipse genauso gut funktioniert).


Letzte Frage: Wo bekommt man das Zeug her?

Soweit uns bekannt, gibt es das Kit noch in keinem Shop zu kaufen. Wenn ihr das Kit also haben wollt, schreibt einfach Sascha Papenfuß von Dye Europe (spapenfuss@dyeprecision.com) und fragt bei ihm persönlich nach. Für die FS gibt es bei uns sowieso nur eine Anlaufstelle und die könnt ihr euch auch ohne Email-Verkehr gönnen.


Disclaimer

Das FSR Kit wurde vom hart ersparten selbstständig gekauft (Danke Mutti!). Die FSR wurden von magfed-shop.de gestellt.



309 Ansichten

©2019 by Speck Ops. Fotos by M.I.R.

Impressum

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • YouTube - Weiß, Kreis,