©2019 by Speck Ops. Fotos by M.I.R.

Impressum

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • YouTube - Weiß, Kreis,

Die 1000 Euro MagFed Challenge

Aktualisiert: Jan 1


Situation aus dem Speck Ops Leben: Menschen fragen: "Wie viel kostet so ein Set?" - Wir so "1000 Euro".

Klingt schon viel, aber wenn man nochmal drüber nachdenkt...aber IST DAS WIRKLICH SO?


Swag ops

Szenenwechsel:

"Ich finde ja eher diesen Realismus von Magfed gut. habe Markierer, eine windige Maske und HP-Flasche aus einem Player's Pack! Let's go!" Fehlt da noch was? Oh, Magazine! Oh, Magazintaschen. Oh, eine Weste! Was zieh' ich eigentlich an? STIEFEL. Braucht man eigentlich so einen Eierbecher?


Szenenspecksel: HALT STOP!

Jetzt reden wir.

Die Challenge ist, das jetzt wirklich mal mit 1000 Euro zu schaffen, und nicht die Hälfte zu ignorieren. Also, ein Set zusammenzustellen das wirklich komplett die Basics abdeckt. Und beim Durchrechnen wurde dann auch schnell klar, dass das unter diesen Budgetvorgaben wirklich gar nicht so der Selbstläufer ist. Mein erster Versuch kam tatsächlich eher bei 2000 Euro raus, und den gibt's dann wann anders, unter anderer Überschrift. Zur Sache:


Die festen Regeln

1. Zur besseren Vergleichbarkeit geht es hier nur um Neuware.


2. Porto wird nicht eingerechnet. Ich habe trotzdem versucht, möglichst wenig Bestellungen zu verbrauchen.


3. Keine Rabatte, die nicht jeder jederzeit bekommen könnte (wir kommen darauf zurück).


Die weichen Regeln

1. Was sollte im Set sein? Man kommt damit legal zum Feld, hat einen guten Tag und könnte noch ein ganzes Jahr weiter so spielen ohne nachkaufen zu müssen. Wir alle wissen, dass das sowieso passiert. Aber das ist eine andere Geschichte.


2. Es ist NICHT wichtig, dass man selbst das komplette Set so spielt. (Sprich, dass es DAS GEILSTE IST WAS ES GIBT), sondern dass man es innerhalb des Budget empfehlen kann. Kompromisse und so.


3. Kein Müll. Alles, was im Set ist, kann man zumindest - ohne rot zu werden - gebraucht verkaufen. Also keine Maske mit Einfachglas und so Späße. "Players Packs" fallen somit typischerweise aus.


Und damit kann's losgehen. Soviel vorweg: Es wird knapp und am Ende kommt's auf jeden 10er an.


1000 Euro in die Hand und los!


Kategorie "Markierer+"

Ich gehe direkt flach rein mit der TMC - sonst wirds knapp mit den 1000 Euro. Preis-Leistungsmäßig macht hier keiner Tippmann was vor. Ja, das Auseinandernehmen ist vielleicht nicht Bombe, ja die Flasche ist nicht In-Stock. Aber das Ding läuft 1a, und zwei Mags dabei? Ich nehm et! 1000€ - 234,95€ = 765,05€


Hat jemand Preis-Leistung gesagt? Die Mags sind auch eher von der günstigen Sorte - ich würde 2x2 nehmen, um insgesamt sechs dabei zu haben.

765,05€ - 2x 34,95€ = 695,15€


HP-Flasche: Was soll man hier schon groß sagen? Es wird sicher keine 300 Bar Dye bei unserem Budget. Die Billigste möge es werden: Totem 0.2l! 695,15€ - 39,95€ = 655,20€


Jetzt noch ein Klassiker dazu: Die Exalt Barrel Maid, und keine andere. Wichtig für den Geldbeutel: nicht verlieren.

655,20€ - 14,95€ = 640,25€


Sieht bisher ja ganz gut aus!

Daher zwischendurch kurz Gönndalf konsultiert, und ein bisschen Kohle abgeknapst: Ich klemm nen Quick Detach (QD) Riser und ein Billo Red Dot drauf. Der Trick ist, dass man beides über den QD-Mechanismus leicht abkriegt, obwohl das Red Dot mit festen Schrauben kommt. 640,25€ - 26,50€ - 24,50€ = 589,25€


Das muss es gewesen sein in der Kategorie, und mehr als die Hälfte ist noch übrig.

Hat da jemand Schnäppchenfuchs gesagt? Ab der nächsten Kategorie wird's nämlich Zeit für den J-J-J-JOKER: Ich wähle DICH, ASMC-Premiumkarte! 10 % auf alles bei ASMC - habs durchgerechnet, wird sich lohnen! "Abababer du hast doch gesagt keine Rabatte..." - ...DIE NICHT JEDER JEDERZEIT BEKOMMEN KÖNNTE. Kann aber jeder. Sonst hätte ich natürlich die Goldkarte vom Speck Friday Deal genommen, die zum selben Preis 20 % auf alles gibt. Aber eben nur dann. Und leider rechnet die sich mit diesem Set noch nicht. Ich schwöre das Digger, hab gerechnet. Also: 589,25€ - 19,99€ = 569,29€, und ich werde bei den entsprechend markierten Teilen am Ende 10 % abziehen.

Schutz

Los gehts aber erstmal mit der Maske. Das Wichtigste: Thermalglas. Das Zweitwichtigste: Gitter-Umbau! Das Drittwichtigste (wir sind in der 1000€ Challenge...): der Preis. Es wird also: die JT Spec(k)tra. Warum das denn? Der Glas-Wechsel Mechanismus ist die Hölle... ja, es gibt sicher bessere, von der Proflex über die E-flex über die VIO hin zur I4. Aber hier geht es um die harte 1000er Grenze, also wird es eine reine Preisentscheidung. Ich hatte das Teil selbst zum Start fast ein Jahrzehnt lang und nie Probleme - nur irgendwann war sie durch. Billiger glaub ich kommt man da kaum hin (außer mit einer unfassbar hässlichen Proto Switch), und man geniert sich dann auch nicht so, sie für ein Gitter zu zerschneiden. 569,29€ - 62,95€ - 11,99(10%) = 494,32 € Update 01/2020: Siehe Nachtrag ganz unten. Wir bleiben auf dem Kopf: ich hab alles versucht mit Helmen und dem ganzen Scheiß, aber das Geilste UND Günstigste ist echt die Anstoßkappe in irgendeiner Cap. Und an die hier passt sogar ein Speck Ops Patch! Für recht unschlagbare 6 Euro. Wenn du irgendeine andere hast, dann nimm die, und kauf dir stattdessen vier Kugeln Eis. Das schmeckt richtig, Junge.

494,32 € - 7€ - 6€ = 481,32 €

Das ging bisher dann ja doch billiger als befürchtet, also noch schnell paar weitere Essentials organisiert:

Tiefschutz, Knieschoner, Tragegurt (alles wie schon hier beschrieben). Ohne is Scheiße.

481,32 € - 39,95€ - 29,99€(10%) - 14,99€(10%) = 396,39€ So. Du bist jetzt ein in ausgebeulter Unterhose, Cap und Maske rumlaufender Freak, in einer Hand fünf 5 Mags (eines auf jedem Finger balancierend), in der anderen eine Barrel Maid, und hast eine TMC umhängen. Zieh dir bitte etwas an.


Baselayer

Socken. Kennt ihr vielleicht ausm Kindergarten. Heute aber welche für Stiefel. Hat vermutlich jeder, aber ich wollte trotzdem mal nicht bescheißen.

396,39€ - 5,99€ (10%) = 390,40€


Beim Paintball schwitzt man manchmal. Kann man nix machen - aber trägt man ein Kompressions-Shirt, schwimmt man nicht auch noch gleichzeitig. Und da man keine Stauluft unter der Maske will (Gitter hilft hier natürlich auch schon), aber auch keine Halstreffer, ist ein Schlauchschal eine gute Mitte.

390,40€ - 27,99€(10%) - 4,99€ (10%) = 357,42€

DAS IST ABER SO LANGWEILIG WIR WOLLEN TAKTISCHE SAELS SEIN! Gut, wir ziehen noch was drüber jetzt.


Schuhe

Wird zugegebenerweise etwas schwierig, allgemeine Empfehlungen für Stiefel abzugeben, aber: TRAGT STIEFEL. Paintballfelder sind selten sonderlich gut gefegt, auch nicht im nahen europäischen Ausland. Geschweige denn ebenerdig, ohne Mulden, Drahtreste oder Höhenunterschiede. Wer seine Fußgelenke nicht unterstützt, hat auf blöd den restlichen Tag, oder - true Story - das restliche Jahr Spielpause. Man muss sein Glück nicht zwingen. Bei der Auswahl kann helfen: Grundsätzlich putzt und pflegt sich Vollleder einfach am besten. Crazy taktische Multicam-bedruckte Rauhleder-Schuhe machen genau bis zum ersten Putzgang Spaß. Lowa, Haix und Konsorten sind definitiv außerhalb des Budgets, also suchen wir was halbwegs Ordentliches für den halben Preis: Magnum Viper. Diese Kollegen leisten mir schon länger recht belastbar gute Dienste. Mehr erwarte ich für 100 Euro nicht.

357,42€ - 99,98€ = 257,44


250 Euro übrig, und wir brauchen noch Hose, Oberteil, Koppel und einen Transportmechanismus - läuft. Hose

Lange, lange habe ich einfach irgendwelche BDUs getragen und ignoriert, was da für Potential verschenkt wurde. Daher würde ich gerade an dieser Stelle mal empfehlen (für unser gewähltes Budget...) überdurchschnittlich zu investieren - UF Pro kann es nicht werden, sonst ist die Kohle weg. Die magische Sauce ist das "Taschenkonzept" - sucht nach Taschen, die eng genug sind, dass man Magazine auch in "unruhigen Situation" sicher darin verstauen kann und trotzdem schnellen Zugriff hat. Solche Taschen sind typischerweise seitlich, oberhalb vom Gesäß. Kein Mensch braucht irgendwelche Cargotaschen, außer ihr wollt ordentlich Corny mit aufs Feld nehmen. Klett ist Bullshit und fängt euch nur Gemüse ein. Die ein oder andere Reißverschlusstasche hilft dafür aber, Dinge nicht zu verlieren (Laufsocke...). Positives Beispiel: Urban Tactical Pants von Helikon. Es gibt ähnliches auch von 5.11 und Konsorten, aber die genannte kann ich aus genannten Gründen selbst empfehlen. Man hat Platz für zwei bis vier Magazine mehr, je nachdem wie sehr man es durchziehen will. Beweglicher wird man mit vier Mags in der Hose nicht gerade, aber dann nimmt man halt nur zwei Taschen her. Es gibt eben solche und solche Spiele - lieber habe ich die Option.

257,44 € - 79,99€(10%) = 177,45 €


Oberteil

Hier gilt das Gegenteil zur Hose - ist eigentlich scheißegal und eh ein bisschen wetterabhängig. Warm wird einem aber fast immer, daher sage ich Combat Shirt, aber das Billigstmögliche. Das Ding ist leider etwas kurz geschnitten, aber Ärmel hochkrempeln und durch.

177,45 € - 19,99€(10%) = 157,46€


Handschuhe Mechanix, fertig. Nutzt ungefähr jeder, und hier machen wir jetzt keine Wissenschaft draus.

157,46€ - 24,99€ = 132,47 €


Koppel Kein Plattenträger, keine Weste, kein Bullshit. Was definitiv bleiben wird - auch WENN man sich derartiges, oder einen zusätzlichen Chest Rig noch später einbilden sollte, ist ein Combat Belt. Zwei Doppelmagazintaschen ran, und dann kann man irgendwann kreativ werden, wenn die Budgetregeln lockerer sind. Und dann wird man merken, dass man ohne irgendwie doch beweglicher ist. 132,47 - 69,99(10%) - 2x18,50 = 25,48€

So, fertig! Jetzt noch ne Tasche von Mil-Tec (das EINZIGE, was ich bisher Vernünftiges von denen in der Hand hatte), das billigste Zahlenschloss dazu (es geht drum, Schusswaffen zugriffsgeschützt, gesetzestreu zu "Verbringen", nicht um Fort Knox) und schon muss es die Rabattkarte richten:

25,48€ - 64,9€(10%) - 4,99 €(10%) = -44,41 Oh oh... Schnell alle zusammengekommenen 10% Rabatte zusammengerechnet, das sind nochmal 54,67 € gespart

Also haben wir 10,26 € PLUS! Dann nehm ich noch ein Mikrofasertuch, einen Lappen und ein paar Packungen Corny. Gewonnen!


Fazit

1000 Euro sind eine knappe Sache. Ohne den Gebrauchtmarkt muss man da schon ein paar Kompromisse eingehen. Stichwort TMC und JT Spectra - aber damit kann man schon auch seinen Spaß haben, und wird das Ganze notfalls gebraucht wieder los. Grundsätzlich dürfte es sich aber lohnen, sich gebraucht z.B. nach Masken wie einer I4 umzusehen. Außerdem lohnt es sich (Überraschung), auf Rabatte zu schauen, siehe die Premiumkarte oder auch einfach mal eine Anfrage an den Shop des Vertrauens. 10 - 20 % machen hier schon was aus, wenn man es hinkriegt, wenige große Bestellungen zu tätigen. Und wenn man dann mehr Geld ausgeben kann oder WILL, dann würde ich empfehlen, zuerst bei der Maske höher einzusteigen. Von den sonst genannten Dingen würde ich sagen, kann man das meiste bis in alle Ewigkeit spielen - der Combat Belt ist vermutlich die beste Basis-Komponente für jegliches Setup, und reicht tatsächlich eigentlich, wenn man es mal versucht. Bloß keinen fest verdrahteten Chest Rig kaufen, wo man dann für andere Magazine das komplette Set tauschen muss!

Das schmale Budget einzuhalten zu versuchen ist in jedem Fall eine ganz gute Übung, um sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und die Operatorpsychose nochmal zu vertagen.

In diesem Sinne - googelt auch gerne mal nach dem "paintball combat manual cartoon"-Bild. Frohes Schaffen!



Update 01/2020: Der folgende kleine Hartschalenkoffer für 25,96€ ersetzt die Mil-Tec Tasche eigentlich vollumfänglich. Das lässt einen bei gleicher Berechnung tatsächlich bei 950,80 € mit Rabatten rauskommen. Was machen wir also mit dem überschüssigen Geld? Raushauen! Statt der JT Spectra wirds ne VIO Ascend (achtung, nicht AF, sondern unbedingt die mit Thermalglas!), was einem viel Ärger mit dem Maskenglastasusch erspart. Wir ziehen also 62,95€ für die Spectra ab, sind bei: 887,85 €

Die Vio kostet: 89,95 €, macht 977,80€. Die übrigen 22,20€ würde ich dann entweder gewinnbringend anlegen, wenn gewünscht auf andere Schuhe verplanen, oder statt dem oben genannten Combat Shirt ein Invader Gear Combat Shirt zwecks der größeren Farbauswahl und dem vermutlich nicht gar so kurzen Schnitt nehmen.

488 Ansichten